Mini militia GPS-Uhr im Test: Garmin Forerunner 305 - Laufen Klettern Reiten

Laufen Klettern Reiten Logo

 

Print

GPS-Uhr im Test: Garmin Forerunner 305

Written by Super User. Posted in Pulsuhren im Test

Garmin Forerunner 305 im Test

Wer mit dem Gedanken spielt, sich einen Garmin Forerunner 405 zu kaufen und wenn der zu teuer ist, sollte man einen Blick auf den Vorgänger, den Garmin Forerunner 305 werfen. Denn diese GPS Uhr ist mittlerweile sehr günstig zu haben, bei Amazon (hier) findet man sie derzeit schon für nur 160€. Und von den Funktionen her kann die 305er weitgehend mit dem Nachfolger mithalten. Sie hat sogar ein paar Vorteile. So ist das Display deutlich größer und erlabt daher die grafische Darstellung von Diagrammen wie Höhenprofilen und Pulsverläufen.

Garmin Connect Trainingscenter

Wer nicht nur das GPS Tracking nutzen möchte sondern auch auf dem Laufband Trainingsdaten erfassen möchte, der kann den zusätzlichen Beschleunigungsmesser (ist mehr als nur ein bloßer Schritzähler!) kaufen. Der Garmin Forerunner verfügt über einen engebauten Akku der über einen USB Anschluss geladen werden kann. Die Daten kann man dabei gleich auf den PC und an das Garmin Training übertragen, wo man den Trainingserfolg sehr gut auswerten und überwachen kann. So kann man auch für Wettkämpfe sehr gut und gezielt trainieren.

GPS Uhr zum Lauftraining

Im täglichen Lauftraining ist eine GPS Uhr eine ideale Möglichkeit um z.B. Intervalltrainings zu absolvieren ohne dass man dazu mühsam Strecken vermessen müsste oder immer auf den gleichen Laufstrecke zu laufen. Man kann also einfach programmieren, 1000m schnell laufen zu wollen und dann 500m langsamer. Dann kann der Garmin Forerunner 305 das per GPS messen und sowol die zurückglegte Strecke auf wenige Meter genau bestimmen, als auch die Geschwindigkeitsbereiche überwachen.

 

 

Garmin Forerunner 305 im Vergleich zum Forerunner 405

Der Forerunner 305 ist im Vergleich zum Forerunner 405 deutlich billiger. Wer damit leben kann, dass der 305er etwas klobiger ist und nicht als Armbandur im Büro getragen werden kann, der kann mit dem Garmin Forerunner 305 ein echtes Schnäppchen machen und man bekommt auch zusätzlich ein größeres Display, das mehr Details und Informationen darstellen kann als der 405er. 

Geekpeak