Mini militia Kletterschuhe im Test: La Sportiva Katana Laces - Laufen Klettern Reiten

Laufen Klettern Reiten Logo

 

Print

Kletterschuhe im Test: La Sportiva Katana Laces

Written by Super User. Posted in Kletterschuhe im Test

 

sol_301_0123_img1.jpgDer Kletterschuh La Sportiva Katana Laces unterscheidet sich - wie der Name schon andeutet - von seinem Namensvetter La Sportiva Katana vor allem eines: die Schnürsenkel. Und an dieser Stelle sind wir schon an einer grundsätzlichen Glaubensfrage unter Kletterern angelangt. Kletterschuhe mit Schnürung oder Kletterschuhe mit Klettverschluss?

Grundsätzlich kann man das ganze Thema wie folgt lösen. Wer überwiegend lange Routen klettert und dabei lieber Schuhe hat, die sich auch einigermaßen bequem (oder zumindest schmerzfrei) tragen, der kannmit Schnürschuhen gut leben. Denn der Vorteil ist beim La Sportiva Katana Laces im Vergleich zum Katana ohne laces, dass man mit einer Schnürung den Schuh besser festzurren und dem Fuß anpassen kann. Dafür hat der La Sportiva Katana Laces gegenüber dem Klettverschlussmodell den Nachteil, dass man den Schuh zwischen zwei kurzen Routen (oder beim Bouldern) nicht schnell mal eben ausziehen kann und per Klettverschluss in 2 Sekunden wieder startklar ist. Also, für Mehrseillängen empfehel ich definitiv den La Sportiva Katana Laces.

Angebot_Bergfreunde.gifAber nun zum eigentlichen Schuh. Er ähnelt dem Katana sehr, ist einen Tick sportlicher ausgelegt. Die Vorspannung ist moderat und der Schuh kann im 6-8 Schwierigkeitsgrad sinnvoll bewegt werden. Die 4 mm Vibram XS Edge Gummisohle wird wie beim Schwestermodell vorne von einer 1,1 mm LaSpoFlex Zwischensohle unterstützt, die für genaues Antreten und die richtige Fußunterstützung sorgt. Der Schuh ist aus Leder und dehnt sich dementsprechend etwas aus, man sollte ihn ca. 1,5-2 Größen kleiner bestellen als man normale Straßenschuhe trägt. In Meinem Fall (normale Schuhgröße 42) trage ich den Schuh in 40,5. Passt wie angegossen.

Geekpeak