Mini militia Klettern, Basis-Equipment - Laufen Klettern Reiten

Laufen Klettern Reiten Logo

 

Print

Klettern, Basis-Equipment

Written by Super User. Posted in Kletterausrüstung

Klettern: Basis-Equipment zum Bouldern

Was braucht man zum Klettern? Und noch wichtiger, WO kann man Klettern überhaupt lernen? Und wo kann man klettern gehen? Einfach in den Bergen? In München? Und wo bekommt man die Ausrüstung günstig und mit guter Beratung? Hierbei werden wir Euch hier helfen.

Schuhe

Grundsätzlich kann man ohne Kletterschuhe nicht klettern. Gute Schuhe sollte man erstmal im Fachhandel probieren und sich beraten lassen. Aber auch im Internet gibt es gute preiswerte Angebote. Und nicht wundern, die Zehen dürfen je nach Können schon "vorne anstoßen", bei Profi-Kletterschuhen sind die Zehen vorne sogar stark gekrümmt und der Fuß "vorgespannt", damit man auch auf kleinen Tritten sicher stehen kann. In unserem Kletterschuh-Test findet Ihr gute Kletterschuhe.

 

Bei den Schuhen kann man im Prinzip 3 Klassen unterscheiden.

1. Der Kletterschuh für Einsteiger:

Ein recht bequemer Schuh mit starker stabiler Sohle der auch ohne großen eigenen Kraftaufwand der Zehen einen sicheren Stand ermöglichen. Die Fußsohle ist dabei nur leicht gespannt. Vom Schwierigkeitsgrad her geht diese Schuhklasse ca. von 3 bis 6. So ein Schuh ist z.B. dieser hier, der zudem sehr günstig ist: Red Chili - Kletterschuh, Climbingshoe "Durango VCR"

2. Der Kletterschuh für Fortgeschrittene

Diese Schuhkategorie ist schon deutlich stärker vorgespannt, die Sohle dünner bzw. weicher und vermittelt dadurch besseren Kontakt und besseres Gefühl auch an kleinen Tritten. Vom Schwierigkeitsgrad sollten solche Schuhe für die Bereiche von 6-ca. 7+ reichen. Ein guter Schuh der eher am oberen Ende dieser Kategorie liegt ist der La Sportiva Katana Velcro Kletterschuh

 3. Der Kletterschuh für Kletterprofis und ambitionierte Kletterer

Diese Schuhe haben die größte Vorspannung, die Zehen sind stark angewinkelt und der gesamte Fuß eben gut gespannt. Die Sohle ist weich und extrem griffig, die Schuhe verfügen oft über zusätzliche Gummierungen an den Fersen und auf dem Span, um auch beim Hooken oder Einspreizen der Füße maximalen Halt zu haben. Ein Klassiker hier ist der La Sportiva Solution Kletterschuh Profi

Bei Schuhen der Marke La Sportiva kann man im Grunde die Schuhgröße stets 1-2 Nummern kleiner nehmen als bei normalen Schuhen. Wenn Sie also normale Sportschuhe der Größe 42 tragen sollten Sie bei La Sportiva 40,5 probieren.

Magnesium/Chalk

Ohne Magnesium/Kreide/Chalk kann man nicht lange klettern denn sobal man an den Händen schwitzt verliert man den Halt. Gutes Chalk bekommt man z.B. bei den Bergfreunden sehr günstig. Ein einfacher Chalkbag dafür kostet auch nur rund 15€.

Geekpeak